Menü
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel

Home Sonderthemen Arbeitsmarkt & Ausbildung Aus- und Weiterbildung im Fokus behalten
18:15 06.02.2019

Aus- und Weiterbildung ist nicht nur ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, sie ist auch für jeden einzelnen wichtig für einen erfolgreichen Berufsweg. Durch eine gezielte Aus- und Weiterbildung kann man Pluspunkte für sein persönliches Bildungsportfolio sammeln und sein berufliches Fortkommen positiv beeinflussen. Und vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels ist Investition in Bildung ein lohnendes Geschäft mit guter Rendite – übrigens für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Zudem ist Bildung immer noch der beste Schutz gegen Arbeitslosigkeit. Also einfach mitmachen, es lohnt sich!

Im Nachhilfezentrum erhalten Schüler aller Schularten und Klassenstufen gezielten Einzelunterricht. FOTO: HFR
Im Nachhilfezentrum erhalten Schüler aller Schularten und Klassenstufen gezielten Einzelunterricht. FOTO: HFR

Zeugnissorgen oder Versetzungsgefahr? Hier bietet die Freie Schule NAFO mit ihrem Nachhilfe- und Lerntherapiezentrum Hilfe an. Der Unterricht wird als Einzelunterricht von erfahrenen Nachhilfe-Fachlehrkräften in der NAFO angeboten. Hier steht den Lehrkräften und Lerntherapeuten für jeden Schüler ein eigener Raum mit der erforderlichen Ausstattung zur Verfügung. Eine große Mediothek mit sämtlichen Schulbüchern und Übungsmaterialien aller Nachhilfefächer ist ebenso vorhanden wie die komplette Ausstattung einer lerntherapeutischen Praxis mit den Schwerpunkten Lese-Rechtschreibstörung und Rechenstörung. Hierzu der Leiter Heiko de Vries, Lehrer, Lerntherapeut und Dozent mit über 45-jähriger Unterrichts- und Fördererfahrung: „Jeder Aufnahme geht ein ausführliches Beratungsgespräch mit den Eltern und dem Schüler voraus. Einzigartig bei uns ist der gezielte Einzelunterricht durch Fachlehrkräfte.“ Abrechnungen über die Kiel-Karte oder Bildungsgutscheine sind bei entsprechenden Voraussetzungen möglich.

Freie Schule NAFO
Feldstraße 96, Kiel
Ab April Wilhelmstraße 23, Kiel
Tel. 0431/8009424, www.nafo.de


Kleemannschule: angenehme Lernatmosphäre und eine Schulausstattung auf dem Stand der Zeit. FOTO: HFR
Kleemannschule: angenehme Lernatmosphäre und eine Schulausstattung auf dem Stand der Zeit. FOTO: HFR

Modern, staatlich anerkannt und mit dem Schwerpunkt Wirtschaft präsentiert sich die Kleemannschule als kompetente Berufsfachschule, die ihre Schüler fundiert auf Beruf oder Studium vorbereitet. Neben dem Mittleren Schulabschluss (MSA) und dem Abitur gibt es an der Berufsfachschule III die Möglichkeit, in einem Ausbildungsgang sowohl die Fachhochschulreife als auch die Ausbildung zu kaufmännischen Assistenten zu absolvieren. Mit dieser Alternative zur herkömmlichen Berufsausbildung sind Absolventen zugleich berechtigt, das Abitur an der einjährigen Berufsoberschule zu machen. Einen besonderen Schwerpunkt am Beruflichen Gymnasium bildet das Praxisprogramm: Von Anfang an wird den Schülern eine enge Verbindung mit der Wirtschaft geboten. Auf dem neusten technischen Stand ist die Ausstattung, die den Schülern zur Verfügung steht: ausreichend Laptops für Gruppenarbeiten sowie aktuelle Lehrbücher. Am Beruflichen Gymnasium, dessen Unterrichtsräume in der Kieler Wik gelegen sind, werden die Schüler mit eigenen Tablet-PCs ausgestattet. Ein Kommunikationssystem ermöglicht es, auch von zuhause aus auf die in der Schule erstellten Dateien und Informationen zuzugreifen. Überschaubare Klassengrößen, eine angenehme Lernatmosphäre, engagierte Lehrkräfte und individuelle Betreuung werden von Schülern und Eltern insbesondere gelobt. Bewerbungen für Plätze zum Schuljahr 2019/20 sind ab sofort möglich. Um eine abgestimmte Betreuung zu gewährleisten, werden Bewerber vor der Aufnahme zu einem persönlichen Beratungsgespräch eingeladen.

Kleemannschule
Hamburger Chaussee 32-36, Kiel
Tel. 0431/683606
www.kleemannschule.de


Die dritte Klasse behandelt aktuell den Schöpfungsbericht. Heilpädagoge Christopher Winkelmann und seine Schüler Emilia (9), Amelie (10) und Mika (9) sind stolz auf ihre zum Thema passenden Schreibübungen (v.li.n.re.). FOTO: REG
Die dritte Klasse behandelt aktuell den Schöpfungsbericht. Heilpädagoge Christopher Winkelmann und seine Schüler Emilia (9), Amelie (10) und Mika (9) sind stolz auf ihre zum Thema passenden Schreibübungen (v.li.n.re.). FOTO: REG

Unter dem Motto „Lebendig lernen, Gemeinschaft erleben, Individualität entfalten“ macht sich die Rudolf-Steiner-Schule, ein staatlich genehmigtes Förderzentrum in freier Trägerschaft, stark für seelenpflegebedürftige Kinder. Mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung orientiert sich die Schule, die derzeit insgesamt 130 Kinder und Jugendliche unterrichtet, am Lehrplan der Waldorfpädagogik,passt diesen–unter Berücksichtigung von heilpädagogischen Gesichtspunkten – aber den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Schüler an. In zwölf altershomogenen Klassen mit je zwölf Schülern pro Klasse wird Unterricht nach Epochen abgehalten und kreativ-künstlerische Aktivität erlernt.Aber auch das Training von lebenspraktischen Fähigkeiten, Selbst- und Sozialkompetenzen und die Entwicklung zur Selbstständigkeit stellt einen Schwerpunkt des Lehrplans dar. In der Werkoberstufe steht darüber hinaus die Berufsvorbereitung mithilfe externer Praktika sowie neun Werkstätten im Vordergrund. Unterstützende Kommunikation und individuelle Therapien sowie praktische Hilfe durch jeweils zwei Auszubildende in jeder Klasse und einer Schulbegleitung bei Bedarf helfen durch den Schulalltag. Die Lerngruppen werden in den ersten neun Jahren durchgängig von einer Lehrkraft geführt.

Rudolf-Steiner-Schule
Rendsburger Landstraße 129, Kiel
Tel. 0431/649540


Armin Helm ist Leiter für Aus-/ Weiterbildung bei der Firma Damage-Control-Germany. FOTO: VMN
Armin Helm ist Leiter für Aus-/ Weiterbildung bei der Firma Damage-Control-Germany. FOTO: VMN

Bei vielen Unternehmen werden die Themen Arbeits- und Gesundheitsschutz sträflich vernachlässigt, und die Kenntnisdefizite der Führungskräfte sind in diesem Bereich entsprechend hoch. Dabei haben Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren Angestellten. Damage-Control-Germany ist der Spezialist in Sachen Arbeits- und Gesundheitsschutz und bei vielen namhaften nationalen und internationalen Firmen aktiv. Als Dienstleister hilft das Kieler Unternehmen Firmen bei der Erstellung und Pflege ihrer Arbeits- und Gesundheitsschutzdokumentation und bietet maßgeschneiderte Weiterbildungen und Mitarbeiterschulungen an. Um Arbeitgeber und -nehmer mehr für dieses so wichtige Thema zu sensibilisieren, sollten Arbeits- und Gesundheitsschutz präventiv gestaltet und fester Bestandteil in der dualen Erstausbildung sein, so Armin Helm, Leiter der Aus- und Weiterbildung bei Damage-Control-Germany. So böten sich verschiedene Möglichkeiten für Azubis und Studierende, im Arbeits- und Gesundheitsschutz aktiv zu werden, und der Vorgesetzte von morgen lernt seine Pflichten von der Pike auf. Zusätzlich steigt die Akzeptanz dieses Themas in einer sich immer schneller verändernden Arbeitswelt. Damage-Control-Germany bietet verschiedene Seminare für Führungskräfte, Betriebs- und Personalräte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte – auch als Inhouse-Schulungen – und Seminarpakete an. Mehr Informationen gibt es unter www.damage-control-germany.de

Damage-Control-Germany GbR
Beselerallee 57, Tel. 0431/12826657

Datenschutz