Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel

Home Sonderthemen Bauen & Wohnen Es gibt immer was zu tun
13:18 22.03.2019

Ein Eigenheim kann man fast immer noch ein bissche besser machen. Zum Beispiel durch den Einbau neuer Fenster. Eine Fachfirma erledigt das so, dass Fenster und vorhandenes Wärmedämmkonzept zusammenpassen und keine Schimmelgefahr droht. Ein neuer Wintergarten wertet die Terrasse zu einer attraktiven Wohnraumerweiterung auf. Man könnte auch schon mal ans Alter denken und Gefahrenquellen im Badezimmer beseitigen. Man könnte außerdem den Einbruchschutz an Türen und Fenstern verbessern lassen, oder mit dem Einbau einer Weichwasseranlage Waschmaschine,Wasserkocher und Co. nachhaltig vor schädlichen Kalkablagerungen schützen.

Neue Fenster – Aber beim Lüften ändert sich nichts?

Neue Fenster sehen nicht nur schick aus, sondern sparen auch ordentlich Energie. Sie sollten aber unbedingt zum vorhandenen Wärmedämmsystem des Raumes oder des ganzen Hauses passen. FOTO: HFR
Neue Fenster sehen nicht nur schick aus, sondern sparen auch ordentlich Energie. Sie sollten aber unbedingt zum vorhandenen Wärmedämmsystem des Raumes oder des ganzen Hauses passen. FOTO: HFR

Im Rahmen energetischer Sanierungen ist der Fensteraustausch eine beliebte Maßnahme, um Wärmeverluste von Gebäuden zu verringern. Neue Fenster mit guten Dämmwerten bringen aber auch raumklimatische Nachteile, die Feuchteschäden und Schimmelpilzbefall nach sich ziehen können. Deshalb empfiehlt Manfred Ottsen, Inhaber eines „Isotec“-Fachbetriebes, dass der Einbau neuer Fenster mit einer Dämmung der Außenwände kombiniert wird. Neben der klassischen Außendämmung, die das komplette Gebäude „einpackt“, verweist er auf die Möglichkeit einer Innendämmung, die auch für einzelne Räume eines Gebäudes oder einzelne Wohnungen eines Mehrfamilienhauses durchgeführt werden kann. Dämmplatten von Isotec sind in der Regel nur wenige Zentimeter dick und erhöhen als Dämmung innenseitige Oberflächentemperatur der Außenwände um bis zu fünf Grad Celsius. Die vollmineralischen Innendämmplatten regulieren außerdem das Raumklima, weil sie Feuchtigkeit aufnehmen und nach Absinken der Raumluftfeuchte wieder abgeben.

Weitere Informationen unter www.isotec.de


Wintergärten, Glasoasen und Terrassendächer

Spezialist für Wintergärten: Optimal Bautechnik aus Schwentinental. FOTO: BEVIS M. NICKEL
Spezialist für Wintergärten: Optimal Bautechnik aus Schwentinental. FOTO: BEVIS M. NICKEL

Wer seinen Garten das ganze Jahr in vollen Zügen genießen möchte, ist bei der Optimal Bautechnik GmbH an der richtigen Adresse: Auf einer Ausstellungsfläche von 600 Quadratmetern sind Terrassendächer, Wintergärten und Glasoasen zu sehen, die sich lichtdurchflutend und elegant auch an komplexe Bausituationen anpassen lassen. So kann man das ganze Jahr über die Terrasse nutzen und die Möbel stehen lassen. Die weinor-Glasoase bietet beispielsweise viele unterschiedliche flexible und festverglaste Seitenelemente, die eine Fülle an Kombinationen erlauben. Mit den richtigen Accessoires, Wärmestrahlern und LED-Lichtleisten, alles über eine Funkfernbedienung steuerbar, beginnt der Urlaub im eignen Garten. „Wir heißen Sie in unserer Ausstellung herzlich willkommen“, lädt das Team von Optimal Bautechnik ein.

Optimal Bautechnik GmbH
Preetzer Chaussee 57
Schwentinental
Tel. 0431/13776
Mo-Fr 8.30-17 Uhr, Sa 10-13 Uhr und nach Vereinbarung
www.optimal-bautechnik.de


Stromlose Weichwasseranlagen

Stromlose Weichwasseranlagen sind nicht nur platzsparend, sondern senken auch die Energiekosten. FOTO: HFR
Stromlose Weichwasseranlagen sind nicht nur platzsparend, sondern senken auch die Energiekosten. FOTO: HFR

Lütjenburg. Enthärtungsanlagen liefern beste Wasserqualität. Sie bewahren so in Bad- und Küche die Armaturen, Becken und Fliesen vor Kalkablagerungen. Gleiches gilt natürlich ebenso für Waschmaschine oder Kaffeemaschine. Gespart werden dadurch Kosten bei Reinigungsmitteln, Instandhaltung und - ganz wichtig - bei der Energie. Denn ein Millimeter Kalk verursacht zehn Prozent mehr Energiekosten bei der Heißwasseraufbereitung. Nicht zu vergessen: eine deutlich geringere Arbeit und weniger Zeitaufwand bei der Hausarbeit. Mehr noch: Das Duschen wird durch das spürbar weiche Wasser zu einem ganz neuen Erlebnis. In der Regel ist eine solche Weichwasseranlage in zwei Stunden installiert - alles aus einer Hand von Wassertechnik Böhm aus Lütjenburg. Die Mitarbeiter der Firma beraten gerne und unverbindlich über die Möglichkeiten einer Weichwasseranlage für zu Hause.

Wassertechnik Böhm Dierk Böhm e. Kfm
Am Hopfenhof 4
Lütjenburg
Tel. 04381/4158850
www.wassertechnik-boehm.de

1
/
2
Datenschutz