Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
18°/14°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel

Startseite
00:05 08.05.2021
Wo früher die Leibniz Privatschule zu Hause war, präsentieren heute Niederlassungsleiter Frank Strehlow (li.) und sein Fachberater Oliver Grunwald das Areal von Hass + Hatje mit seinen 40.000 Quadratmetern.

HITZHUSEN. Wer am Weddelbrooker Damm 45 in Hitzhusen vorbeifährt und sich bisher nicht die Zeit genommen hat, bei Hass + Hatje hineinzuschauen, ahnt nicht, was sich hinter der Fassade verbirgt, wo früher die Leibniz Privatschule residierte. „Wir sind als Bauzentrum ein Komplettversorger – von der Sole bis zum Schornstein“, beschreibt Niederlassungsleiter Frank Strehlow das umfassende Angebot des Unternehmens.

Auf rund 40.000 Quadratmetern Verkaufsfläche gehen nicht nur Handwerksleute ein und aus, auch private Kunden und Kundinnen sind willkommen. „Derzeit läuft gerade eine Ausstellung für Fenster, Türen und Tore, in der sich die Kundschaft orientieren kann“, erläutert Strehlow.

Hass + Hatje GmbH

Langjährige Bauexperten aus der Region

„Doch wir verkaufen die Gegenstände nicht nur, wir bauen sie nach Bedarf auch ein und stehen dabei mit Rat und Tat zur Seite“, ergänzt Fachberater Oliver Grunwald. Ob Garten- und Landschaftsbau, Dach und Fassade oder Innenausbau, das Bauzentrum bietet alles aus einer Hand. Das gesamte Baustoffsortiment hat Hass + Hatje von der Nachbarfirma C.J. Wigger vor einem Jahr komplett übernommen.

Hass + Hatje mit ihrem Hauptsitz in Rellingen wurde bereits vor 88 Jahren gegründet. Neben zwölf Hagebaumärkten gehören neun Bauzentren zum Unternehmen. Im Kreis Segeberg ist die Firma neben Hitzhusen ebenfalls in Bad Segeberg und Bornhöved vertreten. „Genau das ist unsere Stärke,“ betont Strehlow. „Sollte einmal ein Teil in Hitzhusen ausverkauft sein, kann es von unseren Nachbar-Baustoffhandlungen in kürzester Zeit beschafft werden.“

 
Hochwertiges Werkzeug auch für den Privatgebrauch


Doch beim Hitzhusener Bauzentrum geht es nicht nur um die großen Dinge. Auch Hobbyhandwerker und Hobbyhandwerkerinnen finden hier ein großes Sortiment an Farben, die sich zudem individuell an der computergesteuerten Farbmischmaschine zusammenstellen lassen. „Und wenn es um gute Werkzeuge geht, kann billig teuer sein“, weiß Fachberater Grunwald, wenn er an die Klagen der Kunden und Kundinnen denkt, die ein vermeintlich günstiges Werkzeug vom „Grabbeltisch“ des Discounters erstanden haben.

Das Anmischen von Beton ist nicht jedermanns Sache. Auch hier hat das Bauzentrum in Hitzhusen die Lösung parat. An einer Betonmischanlage können Mengen ab 0,15 Kubikmeter in fünf verschiedenen Rezepturen angemischt werden – ob für Zaunpfähle, Carports, Rasenborde für den Mähroboter oder für das Terrassenfundament. Dabei funktioniert die Bedienung der Mischanlage ähnlich simpel wie bei einer Autowaschanlage. Nach dem Einführen einer Chipkarte mit der gewünschten Rezeptur und Menge dauert es mal gerade zwei bis fünf Minuten, bis der fertige Beton mittels eines Förderbandes in den Anhänger oder einen Kübel gelangt.

Gute Zusammenarbeit mit der Handwerksbranche

Wie zufrieden auch die Handwerksbetriebe mit Hass + Hatje sind, bekundet Michael Drews, Geschäftsführer der Großenasper Firma Matthießen: „Wir arbeiten seit vielen Jahren mit der Firma zusammen. Alle sind kompetent und zuverlässig. Auch wenn mal etwas nicht rund läuft, lassen sie einen nicht im ‚Regen‘ stehen, es wird dann nicht lange herumdiskutiert. Man arbeitet eben Hand in Hand.“

Doch bei Hass + Hatje stehen nicht nur Service und Kundenzufriedenheit an erster Stelle, das Unternehmen ist sich auch seiner gesellschaftspolitischen Verantwortung bewusst. „Wir beschäftigen hier 15 Mitarbeitende und drei Auszubildende, das entspricht einer Ausbildungsquote von 20 Prozent“, berichtet Niederlassungsleiter Frank Strehlow.

Geöffnet hat das Bauzentrum Hitzhusen montags bis freitags von 6.30 bis 17 Uhr und sonnabends von 8 bis 12 Uhr. (BMD)

Hass + Hatje
Weddelbrooker Damm 45
Hitzhusen
Tel. 04192/8190055
www.hass-hatje.de