Menü
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel

Home Sonderthemen Wirtschaft & Geschäftswelt Lebendiges Stadtgeschehen
00:00 11.03.2019
FOTO: NAXUS
Optimal Bautechnik GmbH
Anzeige

Vor über elf Jahren, genau am 1. März 2008, fusionierten die beiden unabhängigen Gemeinden Raisdorf und Klausdorf zu der neuen Gemeinde Schwentinental. Durch den damaligen Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen wurde in einer Feierstunde offiziell das Stadtrecht verliehen. Heute ist Schwentinental eine Stadt mit knapp 14.000 Einwohnern – geprägt zum einen geprägt durch die räumliche Nähe zur Landeshauptstadt Kiel und andererseits durch die ländliche Lage am Rande der Holsteinischen Schweiz. Die Stadt Schwentinental beherbergt weit über 1.000 Gewerbebetriebe, von denen ein Großteil im Ostseepark ansässig ist. Das Einzugsgebiet, für das dieser Bereich die Versorgungsfunktion wahrnimmt, umfasst fast 400.000 Einwohner. Das Gewerbegebiet Wasserwerksweg liegt etwa mittig im Gebiet der Stadt Schwentinental am südlichen Rand des Ortsteils Klausdorf in der Nähe der B 76. Es umfasst eine Fläche von rund 16 Hektar. Das zum Ortsteil Klausdorf gehörende Gewerbegebiet Dreikronen erstreckt sich nördlich der Preetzer Chaussee auf einer Fläche von rund 13 Hektar. Gewerbliche Nutzungen haben an dieser Stelle eine lange Tradition. Im Gewerbegebiet Lise-Meitner-Straße sind vornehmlich Handwerksbetriebe, Dienstleistungsbetriebe, produzierendes Gewerbe und der Großhandel ansässig. Daneben wurde 1989 das Gewerbe- und Technikzentrum gebaut und eröffnet, das bis zum heutigen Tage ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Existenzgründungen und junge Unternehmen bietet. Ebenso befindet sich in dem Gewerbegebiet eine Bernd-Blindow-Schule mit Aus- und Weiterbildungsangeboten. Schwentinental stellt sich im regionalen Bezug als lebendiger Ort mit guten Zukunftsperspektiven dar, der in erheblichem Umfang zentralörtliche Funktionen für das Umland wahrnimmt.

Kim Phönix GmbH - China Restaurant Phönix

Zu einem tollen Sportevent lädt der Raisdorfer TSV alle Fans des Turnsports ein. Am Sonnabend, 30. März, finden die Landesmeisterschaften der P-Stufen im Geräteturnen der Mädchen in der Uttoxeterhalle statt. Bei diesem Wettkampf der Pflicht-Leistungsstufen (P) treten die jungen Turnerinnen an den vier Geräten Boden, Stufenbarren, Schwebebalken und Sprung gegeneinander an. Der Wettkampf um die Landesmeistertitel beginnt um 11 Uhr, viele Turnerinnen aus ganz Schleswig-Holstein zeigen dort ihr Können. Über zahlreiche Besucher freuen sich nicht nur die Organisatoren sondern auch die Sportlerinnen.


Am Sonntag, 24. März, können die Zuhörer in der Philippuskirche, Dorfplatz 8, einer Auswahl von Gedichten und Liebesliedern lauschen. Denn dann wird ab 17 Uhr der zweite Teil von „Von der Liebe – ein Duett von Musik und Poesie mit neuen Gedichten und Liebesliedern unserer Zeit“ präsentiert. Sängerin Viola Schnittger und ihr Duettpartner und musikalischer Begleiter Sergey Rotach nehmen die Zuhörer mit auf eine wundervolle Reise durch Musik und Poesie. Gemeinsam präsentieren die beiden Künstler einen charmanten Konzertabend mit poetischen Texten. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.


Das eigene Blatt richtig einschätzen, taktisch reizen und Ansagen machen, die sich am Ende in Punkten auszahlen – Skat ist Taktik mit Wagnissen. Auch konzentrierte Spannung gehört dazu, wenn es darum geht, die Blätter der anderen im Blick zu behalten, um stets mit der richtigen Karte zu reagieren. Zum Preisskat ins Vereinsheim, Zum See 3, lädt der Raisdorfer TSV für Freitag, 15. März, um 19 Uhr ein. Bei einem Einsatz von 10 Euro ist jeder dabei, der Spaß am Skat hat. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Viele tolle Gewinne warten auf die Spieler, ein geselliger Abend ist garantiert. Der nächste Preisskat findet am 29. März statt.

1
/
4
Datenschutz