Menü
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel

Home Sonderthemen Genuss Lecker durch die Frühlingszeit
13:59 03.05.2019
Foto: Pixabay
Kieler Nachrichten
Anzeige

Die Sonne scheint. Die Temperaturen steigen. Jetzt ist die perfekte Zeit, um den Herd einmal auszulassen, sich die Liebsten zu schnappen und mit ihnen in ein Café oder Restaurant in der Umgebung zu gehen, um sich nach Herzenslust verwöhnen zu lassen. Ob mit Spargel, fangfrischem Fisch oder einem saftigen Steak – in der Gastronomie rund um die Landeshauptstadt findet jeder etwas, um die schönste Zeit des Jahres so richtig genießen zu können.


Das Hotel und Restaurant Waffenschmiede in Holtenau liegt etwas erhöht und bietet eine Terrasse mit Kanalblick. FOTO: GÖD
Das Hotel und Restaurant Waffenschmiede in Holtenau liegt etwas erhöht und bietet eine Terrasse mit Kanalblick. FOTO: GÖD

KIEL-HOLTENAU. Das Hotel-Restaurant Waffenschmiede in Holtenau steht für Tradition und Beständigkeit: Seit 48 Jahren führt das Ehepaar Rainer und Erika Rieken den Betrieb. Insgesamt 60 Jahre lang ist der Gastronom im Beruf, seine Frau 57 Jahre. Von den großen Fenstern ihres Restaurants eröffnet sich ein fantastischer Blick auf den Kanal und die vorüberfahrenden Schiffe.

Das Hotel-Restaurant hat seinen Namen von den historischen Waffen, die in einem Vorgängerbau im 19. Jahrhundert gesammelt und ausgestellt wurden. Im Häuserkomplex war zudem eine Schmiede angesiedelt. Das Ehepaar Rieken hat die gastronomische Arbeit von der Pike auf gelernt – er als Kellner, sie als Hotelfachfrau – und an beruflichen Stationen im In- und Ausland wertvolle Erfahrungen gesammelt.

Das Hotel hat 13 Zimmer mit 21 Betten, im Restaurant stehen den Gästen 60 Plätze im Inneren und genauso viele auf der Terrasse zur Verfügung. „Ohne unsere Mitarbeiter, die alle vom Fach sind, könnten wir das alles nicht bewältigen“; sagt Rainer Rieken. Der Koch Thomas Richter verwöhnt die Gäste seit 28 Jahren mit regionalen Köstlichkeiten. Seit 14 Jahren geht ihm Karola Südel zur Hand. Der Hotelfachmann Kay Siegfried hat bereits in der „Waffenschmiede“ gelernt. Das war vor 24 Jahren. Seine Kollegin Yvonne Hosmann gehört seit 31 Jahren zum Team. Schon seit 34 Jahren ist Regina Schramm für den Zimmerservice zuständig. Die Stammgäste schätzen diese Kontinuität. Und das gilt auch für die Auswahl an Speisen: „Manche Gäste kommen die Treppe hoch und wissen ganz genau, was sie essen wollen“, erzählt die Chefin und schmunzelt.

Ein Hauptaugenmerk liegt auf Fischspezialitäten. Die Gäste können zum Beispiel zwischen Scholle, Steinbeißer und Lachs wählen. „Ein Renner ist immer Matjes“, erzählt Rainer Rieken. Auf der Karte steht im Moment auch Spargel in verschiedenen Variationen, beispielsweise mit Schweinefilet. In der Kieler Woche und ab Oktober lockt wieder Labskaus nach traditionellem Rezept als Spezialität des Hauses Gäste von Nah und Fern. „Fast alle Gerichte werden auch für den kleinen Appetit angeboten“, erklärt Erika Rieken. Sie kommt mit den Gästen schnell ins Gespräch oder berät sie, wenn es gewünscht ist. Eine gepflegte Atmosphäre ist dem Haus wichtig. Daher ist die Gastronomin seit 13 Jahren Mitglied in der Chaîne des Rôtisseurs, einem internationalen Verein für stilvolle Küchen- und Tafelkultur. göd

Hotel, Café und Restaurant Waffenschmiede
Friedrich-Voß-Ufer 4
Kiel-Holtenau
Tel. 0431/369690
www.hotel-waffenschmiede.de


Stress und Hektik im Job, dazu vielleicht noch Ärger um die schlechten Noten der Kinder: Keine Überraschung, dass da der eine oder andere schnell zur Schokolade greift. Die Frustnahrung mit viel Zucker und Fett lässt einen vielleicht kurzfristig die Sorgen vergessen. Bei vielen schlägt sie sich jedoch längerfristig auf den Hüften nieder. Besser ist es, zu Lebensmitteln zu greifen, die gesund sind und gleichzeitig für eine bessere Stimmung sorgen können. Denn gute Laune kann man tatsächlich essen. Das Richtige essen und sich im Handumdrehen glücklicher fühlen – ganz so einfach ist es vielleicht nicht. Aber es gibt sie tatsächlich: Nahrungsmittel, die auf Dauer das Wohlbefinden und die Stimmung positiv beeinflussen können. Verantwortlich sind Botenstoffe, sogenannte Neurotransmitter, die mit der Nahrung aufgenommen werden und die direkten Einfluss auf das Gefühlszentrum im Gehirn haben können. Serotonin und Dopamin gelten in der Wissenschaft heute als echte „Glückshormone“. Die Botenstoffe können die Gefühlslage wesentlich verbessern – allein schon dadurch, was wir essen. Im Trend liegen dabei vor allem Nahrungsmittel, die viel Tryptophan enthalten. Dieser Glücksbaustein ist unverzichtbar, damit der Körper überhaupt Serotonin herstellen kann. Exotisches Powerfood braucht es nicht, um sich glücklich zu essen. Tryptophan findet sich in hoher Konzentration in vielen alltäglichen Nahrungsmitteln. Besonders empfohlen werden beispielsweise Käse, Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchte, Getreide, Nüsse und Eier. So sind Vollkornbrot, Naturreis, Nüsse und Hülsenfrüchte eine besonders clevere Wahl: Sie enthalten nicht nur Tryptophan, sondern noch pflanzliches Eiweiß, B-Vitamine und Magnesium. djd

Datenschutz