Menü
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel

Home Sonderthemen Lebensart Profis für den letzten Abschied
16:23 29.10.2018
Die große neue Trauerhalle können Filialleiter Lutz Maehs und sein Team ganz nach den Wünschen der Angehörigen ausgestalten. FOTO: KST

KIEL. Inder neuen Filiale des Kieler Bestattungsunternehmens Flenker im Kieler Klosterkirchhof bietet Flenker unter einem Dach alle Leistungen und Beratungen um Sterbevorsorge und Abschied an. Zur offiziellen Einweihung der Räume, die offen und einladend auch für alle sind, die Fragen rund um das Thema Bestattung haben, verkaufte das Flenker-Team unter dem Motto „Wünsche erfüllen“ handgefertigte Flaschenpost-Flaschen an seine Gäste. Dabei kamen insgesamt 500 Euro zusammen, die Flenker jetzt dem Projekt Wundervoll des Fördervereins Palliativmedizin Kiel spendet. Das Projekt erfüllt schwerkranken Menschen Herzenswünsche. Im Zentrum der neuen Filiale steht die große Trauerhalle, die genügend Platz, Ausstattung und Technik bietet, um je nach Wunsch in ganz individuellem Rahmen Abschied von einem geliebten Menschen zu nehmen. Sowohl dort wie auch im separaten Abschiedsraum können sich die Angehörigen so viel Zeit nehmen, wie sie brauchen. Das gilt auch für den gemütlichen Bewirtungsraum, der Raum für gemeinsames Erinnern bei Kaffee und Kuchen oder frisch gekochten Speisen bietet. kst

Flenker Bestattungen
Klosterkirchhof 10-12
Eingang Falckstraße 11, Kiel
Tel. 0431/593310
www.flenker-bestattungen.de

Bei einem Waldspaziergang im Ruheforst einfach einmal die Seele baumeln lassen. FOTO: HFR
Bei einem Waldspaziergang im Ruheforst einfach einmal die Seele baumeln lassen. FOTO: HFR

BAD SEGEBERG. Die Vorsorge im Ruhe- Forst beginnt mit einem Waldspaziergang. Jetzt können die letzten wärmenden Sonnenstrahlen genossen werden, wenn die Blätter im bunten Farbmix um die Füße rascheln. Ein Herbstspaziergang im Wald löst in vielen Menschen ein Gefühl des Kraftsammelns aus, auch die Ruhe-Forste mit ihren Wegen und Bänken laden derzeit dazu ein. Sich selbst als Teil des ewigen Kreislaufes der Natur wahrzunehmen, bedeutet auch, sich der eigenen Endlichkeit bewusst zu sein. Viele möchten nicht über den Tod sprechen, doch ein solches Gespräch muss nicht zwingend Ängste wecken. Tröstlich ist es, wenn die Wünsche des Verstorbenen in die Gestaltung der Beisetzung mit einfließen können. So bleibt für die Hinterbliebenen das gute Gefühl, das Richtige getan zu haben. Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein bietet hierfür kostenlose Führungen an.

Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Forstabteilung – Waldbestattungen
Hamburger Straße 115, Bad Segeberg
Tel. 04551/959865
ruheforst@lksh.de

Trauer gehört zum Leben wie fallende Blätter zum Jahresverlauf.Wer einen lieben Menschen verloren hat, braucht Zeit für sich und seine Trauer.Gut zu wissen, dass es helfende Hände gibt, die mit Rat und Tat zur Seite stehen und dabei helfen, den letzten Weg zu bereiten.

In der hauseigenen Trauerhalle können Knut Schröder und sein Team Trauerfeiern ganz individuell gestalten. FOTO: KST
In der hauseigenen Trauerhalle können Knut Schröder und sein Team Trauerfeiern ganz individuell gestalten. FOTO: KST

FLINTBEK. Der Tod eines geliebten Menschen ist ein schwerer Einschnitt in das Leben der Hinterbliebenen. Die Berater von Konrad Schröder Bestattungen aus Flintbek helfen bei den Entscheidungen, die im Zusammenhang mit der Bestattung anfallen. Sie wissen, welche Formalia zu erledigen sind, und können im ausführlichen Beratungsgespräch herausfinden, welche Bestattungsform und welche Details im Sinne des Verstorbenen und gemäß den Bedürfnissen der Hinterbliebenen die besten sind. Die erst 2000 gegenüber dem Flintbeker Friedhof neu gebaute Trauerhalle mit separatem Abschiedsraum und eigenem Hygienebereich bietet auf zwei Etagen bis zu 100 Personen auf Stühlen Platz. Das Gebäude ist mit Orgel, Musikanlage und Technik ausgestattet und kann je nach Wunsch und Konfession ganz nach den Vorstellungen der Angehörigen und des Verstorbenen gestaltet und dekoriert werden. Trauerfeiern sind auch an Wochenenden möglich. Knut Schröder führt das Familienunternehmen in dritter Generation. Menschen, die sicher gehen wollen, dass ihre Bestattung nach den eigenen Vorstellungen gestaltet wird, empfiehlt der Fachmann, über einen Bestattungsvorsorgevertrag nachzudenken – auch für eine Beratung dazu stehen die Profis von Konrad Schröder Bestattungen zur Verfügung. Zu erreichen ist das Team das ganze Jahr über, sieben Tage die Woche, rund um die Uhr. 

Konrad Schröder Bestattungen
Kätnerskamp 23, Flintbek
Tel. 04347/9043990
www.bestattungen-schroeder.de


Kay Thode berät umfassend zum neuen Vorsorgeordner. FOTO: MARIE-KRISTIN KIELHORN
Kay Thode berät umfassend zum neuen Vorsorgeordner. FOTO: MARIE-KRISTIN KIELHORN

Als Kind hat man noch alle Zeit der Welt. Mit den Jahren wird sie ein kostbares Gut. Und plötzlich rinnt sie davon. Wer heute schon an morgen denkt, schließt eigenverantwortlich einen Bestattungsvorsorgevertrag ab, um Angehörige im Trauerfall nicht unnötig zu belasten. Der Vorsorgevertrag stellt sicher, dass die Wünsche, die zu Lebzeiten geäußert wurden, auch erfüllt werden. Der Bestattungsvorsorgeordner von Thode Bestattungen gibt die Möglichkeit, wichtige Dokumente abzuheften und zu sortieren – somit haben die Angehörigen alle wichtigen Papiere in einem Ordner. In dem Vorsorgeordner steckt auch die Notfallmappe, die im Krankheitsfall wichtig ist: Themenkreise wie beispielsweise Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht finden hier ihren Platz.

Das Team von Thode Bestattungen berät unverbindlich und ausführlich in einem persönlichen Beratungsgespräch, dessen Ergebnis anschließend schriftlich festgehalten wird. Nur durch einen schriftlichen Vorsorgevertrag besteht die Gewissheit, dass alles so durchgeführt wird, wie es gewünscht wurde.

Thode Bestattungen OHG Meisterbetrieb
Mittelstraße 11, Kiel
Tel. 0431/590050
info@bestattungen-thode.de
www.bestattungen-thode.de

1
/
2
Datenschutz