Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
19°/13°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel

Startseite
14:25 12.07.2021
Gründeten das Privatärztliche Zentrum Kiel: Dr. med. Martin Stukenberg (v.li.) und Dr. med. Hinrik Dotzer FOTO: JAN KÖSTER

Wer wünscht sich das nicht? Eine Behandlung „Hand-in-Hand“, eine enge Abstimmung beteiligter Ärzte und Therapeuten sowie modernste Diagnostik ohne große Wartezeiten oder Doppeluntersuchungen.

Genau diesem Anspruch folgend, gründeten die beiden Kieler Orthopäden und Sportmediziner Dr. Hinrik Dotzer und Dr. Martin Stukenberg zum 1. April das Privatärztliche Zentrum Kiel (PZ): Im schönen Ambiente des Herzog-Friedrich-Hauses in zentraler Lage vereinen sie fachärztliche interdisziplinäre Medizin rund um den Bewegungsapparat.

Im Kern steht die Praxis für Orthopädie und Sportmedizin, in der die beiden Fachärzte Therapiekonzepte für akute und chronische Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden erarbeiten. Die Praxis ist als reine Privat- oder Selbstzahlersprechstunde organisiert.

„Das höchste Gut ist genügend Zeit zum Zuhören, eine gezielte Diagnostik (inkl. 3D-Bildgebung der Gelenke) sowie ein mit dem Patienten erarbeiteter Therapieplan“, so Dr. Dotzer. Der Orthopäde und Sportmediziner war Chefarzt an der Ostseeklinik Damp und langjähriger Mannschaftsarzt von Holstein Kiel, bevor er die Privatpraxis im Jahr 2014 gründete. Seinen Freund Martin Stukenberg, ebenfalls Facharzt für Orthopädie und spezielle orthopädische Chirurgie, konnte er mit dem innovativen Praxiskonzept für einen Wechsel aus der Klinik in die ambulante Medizin gewinnen: „Mich haben insbesondere die enge Begleitung der Patienten durch alle Krankheitsphasen und die Möglichkeit, ausführlich beraten zu können, sofort begeistert – bei uns bleibt immer genügend Zeit für ein persönliches Wort und eine unmittelbare Therapieeinleitung“, begründet Dr. Stukenberg seinen Schritt.


Viele Erkrankungen des Bewegungsapparates weisen zudem Überschneidungen zu anderen Fachrichtungen wie Rheumatologie, Ernährungsmedizin sowie Dermatologie auf.

„Mit Prof. Julia Holle und Prof. Frank Moosig konnten wir renommierte Spezialisten in der Rheumatologie gewinnen“, freut sich Dr. Martin Stukenberg über die Zusammenarbeit und den interdisziplinären Austausch.

Gleiches gilt für Prof. Ulrich Mrowietz, der ein international anerkannter Experte für entzündliche Hauterkrankungen ist.

Bei ernährungsbedingten Co-Faktoren einer orthopädischen Erkrankung (z.B. Gicht oder Arthrose) greifen die Ärzte auf die Unterstützung vom Ökotrophologen und Ernährungsberater Philip Süß zurück, der auf Wunsch gemeinsam mit den Patienten individuelle Ernährungspläne entwickelt.

Zudem kooperiert das PZ-Ärzteteam eng mit weiteren Experten aus den Bereichen der Radiologie, Osteologie (Knochenstoffwechsel), regenerative Gelenkchirurgie, Neurologie und Physiotherapie/Osteopathie. Ein regelmäßiger Austausch zwischen Ärzten und Therapeuten wird gesucht und dadurch eine individuell angepasste Therapie erst ermöglicht. Im Ergebnis steht eine sehr patientennahe Medizin auf höchstem fachlichem Niveau.

Aus diesem Grund kommen auch viele gesetzlich versicherte Patienten in das Privatärztliche Zentrum Kiel, um sich z.B. eine Zweitmeinung vor einer Operation oder einen neuen Impuls bei einer chronischen Erkrankung zu holen. „Auch viele Physiotherapeuten schicken uns aktiv Patienten und bekommen ein ärztliches Feedback zu erfolgter Diagnostik und möglichen Therapieansätzen“, unterstreicht Dr. Dotzer noch einmal den medizinischen Austausch, der letztlich den Patientinnen und Patienten zugute kommt.

Privatärztliches Zentrum Kiel
Sophienblatt 13-17
24103 Ki72004760
www.pz-kiel.com
Tel. 0431 
el.com
info@pz-kiel.com 
  

2
/
2