Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
6°/3°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel

Startseite
01:05 18.12.2021
Schnell und frustfrei: Nach einem Steinschlag in der Windschutzscheibe braucht man auch dank zunehmend digitalisierter Prozesse in Werkstätten keinen übermäßigen Stress zu befürchten. FOTO: DJD/WWW.CARGLASS.DE

Missgeschicke passieren immer genau dann, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann. Wenn ein kapitaler Steinschlag die Windschutzscheibe mit unzähligen Rissen verunstaltet und man in den nächsten Tagen aufs Auto angewiesen ist, ist schnelle Hilfe gefragt. Für langes Herumtelefonieren nach einem freien Werkstatttermin und den notwendigen Ersatzteilen ist keine Zeit. In dieser Lage bietet die zunehmende Digitalisierung den Autofahrenden praktische Vorteile – von der schnellen Terminvereinbarung per Smartphone bis zur Abwicklung der gesamten Reparatur inklusive der Kalibrierung. Auch in den Kfz-Fachbetrieben hat Corona technische Entwicklungen beschleunigt, etwa in der digitalen Kommunikation mit der Kundschaft.

Schneller zur fachgerechten Reparatur

Die Terminvereinbarung per Homepage und Smartphone etwa zählt bei vielen Werkstätten mittlerweile zum Service. „Dabei geht es nicht nur darum, ein freies Zeitfenster zu blocken“, erläutert Service Delivery Director Berd Zimmermann von Carglass. „Durch einige Angaben wie das Fahrzeugmodell, den zu behebenden Schaden und den gewünschten Service können im Hintergrund bereits viele wichtige Vorbereitungen laufen, von denen der Kunde oder die Kundin gar nichts mitbekommt.“ Dazu zählten unter anderem die Planung aller erforderlichen Montagearbeiten, die Bestellung der neuen Windschutzscheibe sowie die automatische Abrechnung mit der Versicherung. „Komplexe Vorgänge erledigen sich wie von selbst digital im Hintergrund.

Das stellt sicher, dass die Autofahrenden schnell wieder mobil sind“, so Zimmermann weiter. Vorbei sind auch die Zeiten, in denen der Monteur erst einmal den Katalog aufschlagen musste, um Reparaturfehler zu vermeiden. Stattdessen kann er per Smartphone auf modellspezifische Informationen aus einer zentralen Datenbank zugreifen. Denn bei der Reparatur eines Autoglasschadens ist noch viel mehr zu tun, als die kaputte Scheibe zu ersetzen. Heutige Fahrzeuge sind zumeist mit einer Vielzahl an Fahrsicherheitssystemen ausgestattet. Zahlreiche Sensoren sind in die Frontscheibe integriert und wollen nach einem Austausch neu und fachgerecht kalibriert werden. djd