Menü
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel

Home Sonderthemen Arbeitsmarkt & Ausbildung Vielfalt im Medienunternehmen: Die Ausbildung bei den Kieler Nachrichten
15:40 27.08.2018
Malien Kuntscher ist im zweiten Lehrjahr ihrer Ausbildung zur Medienkauffrau Digital und Print bei den Kieler Nachrichten. FOTO: ULF DAHL

Vor knapp zwei Jahren hat sich Malien Kuntscher für die Ausbildung zur Medienkauffrau Digital und Print bei den Kieler Nachrichten entschieden. Heute ist die 20-Jährige bereits im zweiten Lehrjahr. „Es gefällt mir besonders gut, dass wir alle Bereiche des Verlages kennenlernen und die Abteilungen monatlich wechseln. So lernt man nicht nur die verschiedenen Tätigkeiten der Kolleginnen und Kollegen kennen, sondern ist von der Entstehung bis zur Produktion der täglichen Zeitung mittendrin."

Während der dreijährigen Ausbildung durchlaufen die Auszubildenden die Abteilungen Sales, Vertrieb/ Marketing, Personal, Finanzen, Redaktion und Technik. Aber auch die Teilnahme am Blockunterricht des RBZ Wirtschaft in Kiel ist wesentlicher Bestandteil der Ausbildung. Neben der Vermarktung der PrintAbonnements und der digitalen Produkte wie dem ePaper, KN mobil und kn-online.de zählen die Produktentwicklung und die Ausarbeitung von Marketingkonzepten ebenso zu den Aufgaben.

Im nächsten Jahr bilden die Kieler Nachrichten erneut Medienkaufleute aus. Als schulische Voraussetzung wird mindestens ein guter mittlerer Bildungsabschluss, Teamfähigkeit, Vielseitigkeit, Kommunikationsstärke sowie ein hohes Interesse an digitalen Medien erwartet.

Interessierte können sich bis zum 30.9.2018 unter bewerbung@kieler-nachrichten.de oder Kieler Zeitung, Verlag- und Druckerei KG - GmbH & Co., Fleethörn 1-7, 24103 Kiel bewerben.

Aldi Nord bietet Berufseinsteigern viele Ausbildungsmöglichkeiten. FOTO: HFR
Aldi Nord bietet Berufseinsteigern viele Ausbildungsmöglichkeiten. FOTO: HFR

Einfach, verantwortungsbewusst, verlässlich: Aldi Nord ist Deutschlands Discounter Nr.1 und zählt zu den Top-Arbeitgebern im Lebensmitteleinzelhandel. Vom kleinen Stammgeschäft in Essen-Schonnebeck bis zu einem der führenden Handelsunternehmen in Europa: Über 60.000 Mitarbeiter sowie rund 5.000 Filialen in neun Ländern stehen heute für den Erfolg von Aldi Nord.

Eine Ausbildung bei Aldi Nord, das bedeutet jeden Tag etwas Neues: Während der zwei- oder dreijährigen Ausbildungszeit durchlaufen die Azubis ein vielseitiges Programm und erfahren, warum Aldi-Mitarbeiter den Beruf des Kaufmanns so lieben. Auf die Azubis warten praktische Einheiten, spannende Aufgaben, nette Kollegen und feste Ansprechpartner, die während der gesamten Ausbildungszeit für sie da sind – weil die Auszubildenden einfach wichtig sind. Eines der Highlights der Ausbildung ist das Projekt „Aldi Filiale in Azubi-Hand“. Im Rahmendes Programms, mit dem zukünftige Führungskräfte bestmöglich gefördert werden, wird ein Aldi-Markt ganze zwei Wochen lang ausschließlich von Auszubildenden geleitet. Studieren und gleichzeitig Geld verdienen: Berufseinsteigern bietet Aldi verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten an, beispielsweise die Ausbildung im Bereich „Verkäufer im Einzelhandel“ oder „Einzelhandelskauffrau“ sowie den klassischen „Handelsfachwirt“.

Und nicht zu vergessen: Bei Aldi Nord kann man auch studieren. Mit dem dualen Studium hat man nach nur drei Jahren schon zwei Abschlüsse in der Tasche: den Bachelor of Arts im Bereich Betriebswirtschaftslehre und die Ausbildung für „Einzelhandelskaufleute“. Studieren und gleichzeitig Geld verdienen: Bei Aldi Nord ist das möglich. Denn es werden nicht nur die kompletten Studiengebühren übernommen, selbstverständlich bekommt man im Rahmen der Ausbildung auch ein entsprechendes Gehalt.

Intensive Betreuung: Mit den Azubis stellt das Unternehmen schon jetzt die Weichen für die Zukunft. Aldi ist auf der Suche nach jungen, motivierten Leuten, die Spaß daran haben, den Kunden das Einkaufen jeden Tag so angenehm wie möglich zu gestalten. Aldi baut auf seine Mitarbeiter – auch die ganz jungen – und bietet ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterentwicklung an.

Dazu zählen interne Schulungen, unterschiedliche Förderprogramme, Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung und vieles mehr. Ein attraktives Gehalt und die frühe Übernahmen von Verantwortung sind für Aldi selbstverständlich. Somit bietet das Unternehmen seinen zahlreichen Mitarbeitern einen rundum sicheren Arbeitsplatz.

2
/
15
Datenschutz