Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel

Home Sonderthemen Gesundheit ZCM/N – Ärztliches Zentrum für Chinesische Medizin und Naturheilverfahren
21:39 11.03.2019

Aktuelles: Auszeichnung 

Dr. Hecker wird von der Redaktion „FOCUS-Gesundheit“ auf Basis einer unabhängigen Erhebung das dritte Jahr in Folge als Arzt empfohlen. In die Recherche gingen unter anderem ein: Empfehlung von anderen Medizinern, Ausbildung, Berufserfahrung, Engagement in Fachgesellschaften, Vortragstätigkeit, Praxisausstattung, Patientenzufriedenheit und Patientenservice.

Ritterschlag

In neun Sprachen liegen die Fachbücher zur Akupunktur und TCM vor, an denen Dr. Hecker als Autor und Herausgeber beteiligt ist. Der „Pocket Atlas of Acupuncture and Trigger Points“ von Dr. Hans-Ulrich Hecker, Angelika Steveling, Elmar T. Peuker und Kay Liebchen (Thieme Verlag, 44,99 €) wird nun auch ins Chinesische und Portugiesische übersetzt. Damit ist das Fachbuch zur Akupunktur, Ohrakupunktur und Triggerpunkten das erste Fachbuch zu diesen Themen, das ins Chinesische übersetzt wird – nach Angaben des Lektors von Thieme International ist dies ein echter „Ritterschlag“. Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir dem Land, in dem unser Wissen seinen Ursprung hat, auf diese Weise etwas zurückgeben können.

Akupunktur bei Depressionen 

Depressionen haben sich zu einer Volkskrankheit entwickelt. Jeder fünfte Deutsche erkrankt im Laufe seines Lebens an einer Depression, so die Deutsche Depressionshilfe. Dies ist nicht nur für die Betroffenen katastrophal, sondern führt auch zu einem Anstieg an Krankheitstagen und Frühverrentungen. Die konventionelle Behandlung erfolgt in der Regel psychotherapeutisch und medikamentös. Doch die Wirkung der Antidepressiva kann von Fall zu Fall schwanken und auch die Nebenwirkungen sind nicht unerheblich. Auch deshalb lohnt es sich, die Wirkung von Akupunktur bei Depressionen näher anzusehen. Genau das haben verschiedene Wissenschaftler getan und zahlreiche Studien zur Wirksamkeit von Akupuktur bei Depressionen verglichen und ausgewertet.

• Eine Übersichtsarbeit von 2017 wertet 127 Studien aus und vergleicht die Wirksamkeit von Akupunktur bei Depressionen mit der Wirkung von Antidepressiva, Johanniskraut, Sport und Omega-3-Fettsäuren. Dabei war Akupunktur lediglich der Therapie mit Omega-3-Fettsäuren überlegen, bei den anderen Therapien war der Effekt in etwa gleich.

• Eine weitere Übersichtsstudie kommt zu dem Ergebnis, dass Akupunktur in Kombination mit Antidepressiva (SSRIs) deutlich wirksamer ist als die alleinige Behandlung mit Antidepressiva. Das Gleiche gilt auch für die Kombination Elektroakupunktur und SSRI.

• Schwangere sind das Thema einer Übersichtsarbeit, die zu folgendem Ergebnis kommt: Akupunktur kann bei Depressionen während der Schwangerschaft empfohlen werden.

• Zudem wurden in den letzten Jahren noch verschiedene Originalstudien über die Wirksamkeit von Akupunktur bei Depressionen durchgeführt. Dabei wurde die Akupunktur unter anderem mit Sham-Akupunktur, Antidepressiva (SSRI), Elektroakupunktur und Psychotherapie verglichen. Überall zeigte die Akupuktur eine Wirkung

• Eine weitere Sudie beschäftigte sich mit chronischen Schlafstörungen und Depression. Hier wurden neben der Schlafqualität auch depressive Symptome, Angst und die Teilnahme am Tagesgeschehen untersucht. Das Ergebnis: Akupunktur konnte hier im Vergleich zur Minimal- und Scheinakupuktur kleine Effekte erzielen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es gute Hinweise gibt, dass sich Depressionen mit Akupunktur wirksam behandeln lassen.

Die Wirkung der Akupunktur scheint der Wirkung von SSRIs zu entsprechen. Vor allem die Kombination von Akupunktur und SSRI scheint dabei wirksamer zu sein als die Medikamente alleine.

Dr. med. Hans-Ulrich Hecker
Arzt für Allgemeinmedizin
Akupunktur I Naturheilverfahren
Homöopathie I Qualitätsmanagement

Dr. med. Karen Spiegel
Praktische Ärztin
Akupunktur / Naturheilverfahren
Ernährungsmedizin

Iris Hanopulos-Neumann
Ärztin für Innere Medizin
Akupunktur Naturheilverfahren
Psychotherapie

Lorentzendamm 45
24103 Kiel
Tel. 04 31.260 90 400
www.zcmn.de

Ihre Ärzte im fertilitycenter: Dr. Antonia Wenners, Dr. Martin Völckers, Dr. Nevin Inan
Ihre Ärzte im fertilitycenter: Dr. Antonia Wenners, Dr. Martin Völckers, Dr. Nevin Inan

Sie wünschen sich ein Kind! Im Märchen hat die Hauptperson meist drei Wünsche frei. Damit sich Ihr Kinderwunsch erfüllt, sind wir im fertilitycenterkiel mit einem motivierten und professionellen Team für Sie da! Und diese drei Wünsche können wir Ihnen vorab auf jeden Fall erfüllen:

• Ausführliche und ehrliche Gespräche auf Augenhöhe
• Umfassende und strukturierte Diagnostik
• Moderne Kinderwunschtherapie auf höchstem Niveau

Gespräche - die Grundlage von allem

Bei unserem Erstgespräch nehmen wir uns viel Zeit für Sie und Ihre aktuelle Situation. Auf verständliche Weise erklären wir Ihnen alles vom Schwanger-werden bis zum Schwanger-bleiben.

Es ist uns wichtig, dass Sie jederzeit über alle Gedanken, Fragen und auch Sorgen frei mit uns reden können. Dafür sind wir jederzeit für Sie ansprechbar - persönlich, telefonisch über ein „Notfalltelefon“ und per E-Mail.

Zu einem ehrlichen Umgang miteinander gehört für uns zum einen der Verzicht auf unnötige Untersuchungen und Therapien, zum anderen aber auch die ehrliche Aufklärung über Ihre Chancen schwanger zu werden. Nur so sind Gespräche auf Augenhöhe möglich!

Diagnostik - als Detektive unterwegs

Das fer tilitycenter im Gesundheitszentrum Kiel-Mitte im Prüner Gang
Das fer tilitycenter im Gesundheitszentrum Kiel-Mitte im Prüner Gang

Die Diagnostik in der Kinderwunschmedizin umfasst vereinfacht gesagt drei Bereiche: Eierstock-, Eileiter- und Spermiendiagnostik. Wir besprechen mit Ihnen, welche Diagnostik bei Ihnen individuell Sinn macht und setzen am Ende alle Puzzleteilchen zusammen, um ein klares Verständnis zu bekommen, worin bei Ihnen die Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch liegt. Mit unseren Partnern - zum Beispiel dem Urologen direkt bei uns im Haus - sind wir ein eingespieltes Team, sodass wir für Sie ein Netzwerk für problemlose Abläufe bereitstellen.

Therapie - so viel wie nötig, so wenig wie möglich

Auf dem Weg zu Ihrem Wunschkind möchten wir so wenig „Medizin“ wie möglich anwenden. Vielleicht reicht es bei Ihnen, den Zyklus zu beobachten oder mit einem Medikament den richtigen Anstoß zu geben. Und selbst wenn eine künstliche Befruchtung notwendig ist, bemühen wir uns, die Behandlung so schlank wie möglich zu halten.

In jedem Fall nehmen wir Ihren natürlichen Zyklus als Grundlage jeder Therapie. Wir versuchen nicht, ihn in einen Zeitplan zu pressen. Wenn der ideale Zeitpunkt für eine Therapie am Wochenende ist, weil ein Ei nun einmal so reift, wie es reift, sind wir in unserer Praxis für Sie da!

Neue Möglichkeit für Frauen nach mehreren Fehlgeburten oder erfolglosen künstlichen Befruchtungen

Neueste Untersuchungen deuten darauf hin, dass eine chronische Entzündung in der Gebärmutter mit verantwortlich für wiederholte Fehlgeburten oder mehrere Versuche einer künstlichen Befruchtung ohne Eintritt einer Schwangerschaft sein kann. Eine solche Entzündung ist durch „normale“ Abstriche aus der Scheide oder vom Gebärmutterhals nicht zu diagnostizieren. Daher muss eine spezielle Probe aus der Gebärmutter genommen werden. Diese innovative Methode und Therapie bieten wir nun für betroffene Frauen an. So haben wir unser Augenmerk auch immer auf den aktuellen Entwicklungen der Wissenschaft, um unsere Patientinnen auf höchstem Niveau beraten und behandeln zu können.

Jeden 1. Donnerstag im Monat findet ein Informationsabend mit anschließender Führung durch unser Zentrum statt (nächster Termin: 4. April 2019 um 19 Uhr). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Infos finden Sie hier:

Prüner Gang 15
24103 Kiel
Tel. 0431-9 74 13 33
www.fertilitycenter.de

1
/
2
Datenschutz